Artikel

training-verschiebenGrundsätzlich nein. Getreu nach dem Motto „Glücklich ist, wer vergisst, was nicht mehr zu ändern ist“ holt man ein aus welchen Gründen auch immer ausgefallenes Training nicht nach. Dies könnte ggf. eine Überlastung in den darauf folgenden Trainingeinheiten zur Folge haben. Überlastung ist kontraproduktiv.

Es gibt nur eine einzige Ausnahme:
Du läufst nur zwei bis dreimal in der Woche. Dann hätte ein Verschieben einer Einheit um einen Tag eher keine Überlastung zur Folge, da ohnehin genügend Regenerationszeit zwischen den Trainingseinheiten zur Verfügung steht. In diesem Fall kann man ein ausgefallenes Training nachholen, wenn man die Trainingstage entsprechend verschiebt.

Nehmen wir ein Beispiel:
Du läufst normalerweise Dienstags, Donnerstags, und Sonntags.

Nun fällt die Dienstags-Einheit wegen eines Termins aus.
Somit könnte die Trainingswoche folgendermaßen aussehen:
Mittwoch (die Dienstags-Einheit), Freitag (die Donnerstags-Einheit), und Sonntag (wieder ganz normal, wie geplant).

Somit hast Du weiterhin immer mindestens einen Tag Erholung zwischen den Trainingseinheiten und musstest trotzdem nichts ausfallen lassen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.